Bleaching-Hausmittel & ihre Folgen: Getestet von Ihrer Zahnarztpraxis
in Freudenberg-Siegen.

Hausmittel für weiße Zähne versprechen schnelle und preisattraktive Resultate gegen Zahnverfärbungen. Wir haben 6 Hausmittel auf die Probe gestellt:

  1. Zahnreinigung mit Natron oder Backpulver
    Wer mit Backpulver oder Natron die Zähne putzt, schädigt den Zahnschmelz. Beide Mittel wirken wie Schleifpapier und es entstehen Mikrorisse auf der Zahnoberfläche, wodurch Ablagerungen von neuen Farbpartikeln zunehmen.

  2. Salz zur Zahnreinigung
    Die Zahnreinigung mit Salz befreit Zähne weder von Verfärbungen, noch von Ablagerungen. Die scharfkantigen Salzkristalle zerstören die Zahnoberfläche.

  3. Zitronensaft als Zahnaufheller
    Die natürliche Säure der Zitrone raut den Zahnschmelz auf und neue Verfärbungen können immer tiefer in den Zahn eindringen.

  4. Erdbeere als Bleaching-Wundermittel
    Die regelmäßige Reinigung der Zähne mit einer zerdrückten Erdbeere soll das Lächeln strahlen lassen. Ein schlechter Tipp, denn bei dauerhafter Anwendung verätzt die natürliche Erdbeersäure den Zahnschmelz.

  5. Zahnpasta für weiße Zähne
    BleichendeZahncremes aus Discounter, Drogerie oder Apotheke enthalten sogenannte abrasive Putzkörper. Diese Zahncremes hellen die Zähne nicht auf, sondern irritieren den Zahnschmelz und können zu Zahnempfindlichkeit führen.

  6. "Do-it-yourself-Bleaching"
    Wir möchten vom Bleaching ohne zahnärztliche Aufsicht abraten.Ohne passgenaue Zahnschiene kann das Bleaching-Mittel vom Zahn verrutschen und das Zahnfleisch schädigen. Für ein strahlendes Ergebnis sollte ein Bleaching ausschließlich im Anschluss an eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden.

Sie suchen persönliche Beratung?

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre Zähne richtig pflegen, besuchen Sie die Mundgesundheitsberatung unserer Praxis für Zahngesundheit in Freudenberg bei Siegen. Vereinbaren Sie einfach online einen Termin. mehr >