Tipps und Hilfe
gegen Mundgeruch.

Woher kommt Mundgeruch?

Unter chronischem Mundgeruch leidet schätzungsweise jeder vierte Deutsche. Oft wird der Magen für schlechten Atem verantwortlich gemacht, die Ursachen liegen jedoch zu 90 Prozent in der Mundhöhle. Die Verursacher des Mundgeruchs sind meistens Bakterien, die auf der Zunge sowie in den Zahnzwischenräumen sitzen.

Starker Mundgeruch – sprechen Sie es an?

Ein widerkehrend schlechter Atem ist Ihnen bestimmt schon einmal bei Freunden, Bekannten oder Ihrem Partner begegnet. Wie sind Sie damit umgegangen? Sicherlich haben Sie Ihrem Gegenüber ein Kaugummi angeboten, doch haben Sie es angesprochen?

Wenn dezente Anspielungen nicht helfen, bemerkt der Betroffene meist selbst nicht, dass er unangenehm aus dem Mund riecht. Falls Mundgeruch ein Dauerzustand ist, sollte man in einem Gespräch unter vier Augen einfühlsam einmal über dieses Thema sprechen.

Habe ich Mundgeruch?

Die Nase gewöhnt sich an die eigenen Körpergerüche und somit fällt es schwer, schlechten Atem bei sich selbst wahrzunehmen. Sie sind sich nicht sicher, ob Sie unter Mundgeruch leiden? Fragen Sie eine vertraute Person – oder wenn Sie sich nicht trauen, gerne Ihren Zahnarzt.

Was hilft gegen Mundgeruch?

Mundwasser, Kaugummis oder Bonbons sind bei Mundgeruch nur eine kurzfristige Lösung. Das wirksamste Mittel gegen chronischen Mundgeruch ist ein Besuch in unserer Praxis für Zahngesundheit. Ganzheitlich ermitteln wir in unserer Praxis die individuellen Ursachen für Mundgeruch und finden eine Lösung – für Ihren frischen Atem.